•  »

Tipps für Ihre Gehaltserhöhung

Dienstag, den 31. März 2009

Sie sind mit Ihrem aktuellem Gehalt nicht zufrieden und der Meinung das Sie für Ihre Leistung, die Sie im Unternehmen erbringen, mehr Geld verdient haben, dann können Sie sich hier informieren wie Sie selbstbewusst und sicher in ein gemeinsames Gespräch mit Ihrem Chef treten.

Das wichtigste für ein erfolgreiches Gespräch und positives Ergebnis ist eine optimale Vorbereitung.

Schritt 1:

Recherchieren Sie wie hoch die mögliche Gehaltserhöhung für Sie ausfallen könnte. Erkunden Sie sich in welchem Zustand sich die aktuelle Wirtschaftslage befindet und wie sich diese auf Ihren Betrieb auswirkt. Laufen die Geschäfte trotz Finanzkrise gut und das Unternehmen schreibt schwarze Zahlen ist das auf jeden Fall ein guter Ausgangspunkt eine Gehaltserhöhung einzufordern. Desweiteren sollte Sie bedenken, dass es sehr wichtig ist wie lange Sie bereits dem Unternehmen angehören. Ein Mitarbeiter, der schon 10 Jahre im Unternehmen ist, hat einen größeren Chancen auf eine Gehaltserhöhung als ein junger unerfahrenerer Mitarbeiter in Ihrer Firma. Engagieren Sie sich bei Firmenprojekten, gehen Sie motiviert an Ihre Aufgaben heran und suchen Sie sich selbständig neue Herausforderungen. Dies ist eine gute Möglichkeit Ihre Handlungskompetenzen eigenständig zu fördern. Das reicht jedoch meist nicht aus. Bessere Chancen für eine Erhöhung Ihres Gehalts haben Sie, wenn Sie regelmäßig an Fortbildung und Kursen teilnehmen. Versuchen Sie auf indirekter Weise zu erfragen in welcher Höhe das Gehalt Ihrer Kollegen oder andere Mitbewerber in diesem Beruf liegt, damit Sie sich ein Bild von Ihrem möglichen Gehalt machen können. Dies können Sie hier im Gehaltsvergleich rausfinden. Nachdem Sie sich nun über diese Punkte oder auch noch weiter Aspekte informiert haben, folgt der nächste Schritt.

Schritt 2:

Vereinbaren Sie mit Ihrem Chef einen geeigneten Termin. Hierbei sollte Sie darauf achten, dass Sie einen passenden und ruhigen Zeitpunkt auswählen. Schließlich brauchen Sie genügend Zeit Ihrem Chef alle Ihre Argumente für eine Gehaltserhöhung mitzuteilen.

Schritt 3:

Der bevorstehende Termin ist gekommen und jetzt hängt alles von Ihnen ab.

Treten Sie selbstbewusst und höflich Ihrem Chef gegenüber. Leiten Sie das Gespräch passend ein, so dass Sie möglichst schnell Ihre Argumente für eine Gehaltserhöhung erläutern können, jedoch sollten Sie nicht mit der Tür ins Haus fallen. Je nachdem wie das Verhältnis zu Ihrem Chef ist, müssen Sie selbst entscheiden wie Sie vorgehen. Erläutern Sie die Punkten, die Sie sich in der Vorbereitungsphase überlegt haben. Nennen Sie gute Argumente warum gerade Sie eine Gehaltserhöhung verdient haben. Beispiele hierfür sind eine überdurchschnittliche Leistung in der Vergangenheit, Fortbildungen oder sonstige Qualifikationen die Sie erworben haben. Unpassende Argumente die Sie unbedingt vermeiden sollten sind Sätze wie „Die anderen verdienen aber mehr“, „Ich muss meinen Kredit abbezahlen“ oder „Ich habe schon seit fünf Jahren keine Erhöhung mehr bekommen“. Bestehen Sie nicht zwingend auf die Gehaltserhöhung die Ihnen vorschwebt, sondern gehen Sie auf Kompromisse Ihres Chefs ein.

Nicht alle kommen an Ihr Ziel doch bedenken Sie immer – „Arbeit ist der Umweg zu allen Genüssen“. Willy Brandt

Kategorie: Tipps Kommentare deaktiviert