«  •  »

Das Gespräch

Dienstag, den 21. April 2009

Chef, ich möchte mehr Geld – Ein Gespräch mit dem Chef, in dem es um den Wunsch nach einer Gehaltserhöhung geht, will gut vorbereitet sein. So sollten Sie sich bereits einen Tag vorher genau überlegen, was Sie anziehen. Wählen Sie den Mittelweg. Schick, aber nicht overdressed (z. B. eine Bluse, einen Blazer und eine schlichte Hose bei Damen, ein Jackett, bzw. Kombi oder einen Anzug für die Herren). Auf der anderen Seite sollten Sie auch darauf achten, dass Sie in Ihrer Kleidung glaubwürdig und nicht verkleidet wirken. Sie sollten sich darin wohlfühlen, denn dieses Gefühl wirkt sich auch auf Ihre Persönlichkeit und Ihre Selbstsicherheit aus.

Beim Gespräch sollten Sie darauf achten, dass Sie sich, je nach dem, welcher Platz zum Sitzen Ihnen angeboten wird, mit Ihrem Körper Ihrem Gesprächspartner zugewandt sind. Bietet man Ihnen ein Getränk an, nehmen Sie es ruhig an. Wenn Sie sich vor dem Gespräch Notizen gemacht haben, können Sie diese ruhig zur Hilfe nehmen. Das zeugt von einer guten Vorbereitung, aber achten Sie darauf, dass es sich um ein ordentliches Schriftstück handelt und nicht um einen zerknitterten Papierfetzen.

Zu Beginn des Gespräches bedanken Sie sich, dass man sich Zeit für Sie nimmt. Fällt Ihnen noch etwas passendes persönliches ein, können Sie den Gesprächsanfang auch hiermit auflockern. Aber Achtung: Seien Sie an dieser Stelle vorsichtig mit Komplimenten wie: “Eine schöne Bluse haben Sie an!” Oder: “Ihr neues Auto gefällt mir. Eine gute Wahl!” Das kann auch schnell nach hinten losgehen und zu anbiedernd wirken.

Während des Gespräches sollten Sie immer Blickkontakt halten. Denken Sie dran, trotz des ernsten Themas auch mal zu lachen, bzw. zu lächeln und denken Sie bei längeren Redeabschnitten immer daran, den Gesprächspartner durch Gesten, Namensansprache o.ä. nicht zu verlieren. Allzu lange Monologe sollten Sie aber vermeiden. Achten Sie bei der Gesprächsvorbereitung darauf, dass Sie schnell auf den Punkt kommen und nicht um den heißen Brei reden. Das wichtigste ist jedoch immer, dass Sie darauf achten, “echt” zu bleiben. Sie kennen sich am besten und Ihr Chef kann sie vermutlich auch gut einschätzen. Seien Sie also bei aller Ernsthaftigkeit des Anlasses Sie selbst und sich treu.

Kategorie: Tipps Kommentare deaktiviert